Skip to main content

 

SK5-Kohlenstoffstahl

 

SK5-Kohlenstoffstahl ist ein zumeist in Japan hergestellter Kohlenstoffstahl der traditionell für Handwerkzeuge wie beispielsweise Meißel, Sägen, Messer, Scheren aber auch Schwerter eingesetzt wird.

 

Die Haupteigenschaften von SK5-Kohlenstoffstahl sind:

  • universelle Zähigkeit
  • exzellente Schnitthaltigkeit
  • sowie die hervorragende Abriebfestigkeit.

 

Der Härtegrad liegt bei etwa 57- 58 HRC.

Die chemischen Bestandteile:

  • Kohlenstoff 0,75 – 0,85 %
  • Mangan      0,60 – 0,90 %

 

Kohlenstoffstahl

Kohlenstoff- oder auch Karbonstahl genannt, ist eine umgangssprachliche Bezeichnung für AHSS (advanced high strength steel), und steht für moderne hochfeste sowie unlegierte Stahlsorten.

Sein Kohlenstoffanteil kann demgegenüber bis zu 2,1 % betragen.

Obwohl dieser Stahl leicht rostet, hat er insbesondere für Messer und Schneiden wesentliche Vorteile.

Er ist gegenüber rostfreien Stählen härter sowie schnitthaltiger und kann infolgedessen gut geschmiedet und geschärft werden.

Die entstehende Korrosion wird beispielsweise durch polieren oder Antihaft-Beschichtungen kompensiert.